Defender-Camper

Defender – Küche mit Klapptisch

Der nächste große Schritt im Defender-Ausbau steht an. Diesmal geht es um die Küchenarbeitsplatte, die sogar mit einer (ganz) kleinen Spüle ausgestattet ist. In einer Schublade befindet sich der Tank für das Frischwasser. Reichlich Platz für die Küchenutensilien und Vorräte gibt es natürlich auch. Eines dieser Staufächer bietet noch eine weitere Funktion. Mit wenigen Handgriffen entsteht ein kleiner aber praktischer…

weiterlesen

Defender-Camper

Küchen-Hochschrank Defender Reisemobil

Der erste Teil der Küchenzeile ist fertig. Der Hochschrank befindet sich direkt hinter dem Fahrersitz. Er beinhaltet neben viel Stauraum für kleinere Gegenstände auch die Kompressor-Kühlbox. Diese bei einem Hardtop Defender ohne Vertiefung für den Fußraum der Rücksitzbank (Station Wagon Defender) in ein Möbelteil zu integrieren, ist vermutlich die schwierigste Aufgabe des gesamten Innenausbaus. Ich hatte zuerst mit einer „Build…

weiterlesen

Defender-Camper

Dachterrasse und Stauraum

Der Sommer ist da und ich will endlich raus in die Natur, natürlich mit Sir Henry. Bevor ich den blauen Kasten allerdings durch die grünen Wiesen steuern kann, muss ich noch einiges am Umbau fertig stellen. Aktuell arbeite ich an der Küchenzeile und dem Hochschrank. Die beiden Bauteile sind wirklich nochmal ziemlich komplex. Das ist leider auch der Grund, warum…

weiterlesen

Defender-Camper

Schubladen für die Sitzbank

Bei einem kleinen Campingfahrzeug, wie dem Defender, ist Stauraum sehr wertvoll. In den meisten Reisemobilen befindet sich ein Großteil des Stauraums unter den Sitzbänken. Diese Variante habe ich beim Ausbau meines Renault-Kangoo bereits genutzt und auch der Defender wird auf diese Weise ausgebaut. Beim Reisen mit dem Kangoo-Camper hat mich eine bestimmte Situation immer wieder gestört: Die Regentropfen klatschen rhythmisch…

weiterlesen

Defender-Camper

Hecktürverkleidung mit Klapptisch

Auf meinen zahlreichen Recherche-Streifzügen auf der digitalen Datenautobahn namens Internet bin ich immer wieder auf Defender-Ausbauten mit einer klappbaren Ablage- und Arbeitsfläche bzw. einem Tisch an der Hecktür gestoßen. Die Hecktür eignet sich meiner Meinung nach perfekt für eine kleine klappbare Fläche, welche durchaus als Outdoor-Küche dienen kann. Die Position am Übergang von innen und außen ermöglicht den schnellen Griff…

weiterlesen

Defender-Camper

365 Tage endlos-freisein

Die Zeit vergeht so schnell und ich musste wirklich nochmal nachschauen, ob es stimmt, dass ich heute vor einem Jahr am 18.03.2018 den ersten Bericht auf diesem Blog veröffentlicht habe. HAPPY BIRTHDAY ENDLOS-FREISEIN Seitdem hat sich wahnsinnig viel getan. Die Berichte für den Blog, der Austausch mit euch Gleichgesinnten und die Arbeit an „Sir Henry“ haben mich und meinen Alltag…

weiterlesen

Defender-Camper

Seitenwand und Stauraum

Vor ein paar Wochen habe ich euch das finale Ausbaukonzept vorgestellt. Wer den Entwurf noch nicht gesehen hat, der kann das hier nachholen. Die Skizze zeigt auf der rechten Seite eine Wandverkleidung, die auf der Sitzfläche der Bänke beginnt und an der innenliegenden Dachrinne endet. Anhand dieser Skizze sind die verschiedenen Module der Seitenwand zu erkennen. Der untere Bereich wird…

weiterlesen

Defender-Camper

Dachhimmel – Isolieren und Verkleiden

Der Defender ist als Hardtop ziemlich nackt aus dem Werk in Solihull gekommen. Einen Dachhimmel hat er nur über den beiden Sitzen im Fahrzeugfond. Im hinteren Bereich glänzt das weiße Blech am Dach über der Ladefläche. Bei höherer Luftfeuchtigkeit ist das Blech immer leicht mit Kondenswasser überzogen. Den Dachhimmel im vorderen Bereich habe ich bereits vor einem dreiviertel Jahr bei…

weiterlesen

Defender-Camper

Innenausbau – der finale Entwurf

Der Innenausbau ist in vollem Gang und ich bin jedes Wochenende in der Garage. Leider fallen die Temperaturen bereits am Tag unter den Gefrierpunkt. Um einigermaßen arbeiten zu können, habe ich den Arbeitsplatz mit einem Heizlüfter ausgestattet.       Momentan hinke ich mit den Berichten für den Blog etwas hinterher. Allerdings habt ihr schon die Fertigung und den Einbau der Bodenplatte…

weiterlesen

Defender-Camper

Airlineschienen – Defender 110 HT

Für ein Reisemobil sind beim Defender die Abmessungen des Innenraums im Vergleich zu einem VW-Bus relativ klein. Der Stauraum ist auf Reisen aber zweifellos sehr wertvoll.  Die Landy-Freunde haben nach über 60 Jahren Fernreisen und Expeditionen immer neue Ideen entwickelt, den Stauraum des kleinen Packesels zu erweitern. Neben dem unverzichtbaren Dachträger und den freien Flächen unter dem Fahrzeug sind besonders…

weiterlesen

Defender-Camper

Solaranlage – endlich autark

Zur Zeit reise ich noch mit meinem selbstausgebauten „Mini-Camper“ durch die Lande. Der Renault Kangoo hat viele tolle Eigenschaften und ich hänge sehr an dem kleinen Kastenwagen. Der Ausbau ist sehr einfach gehalten. Leider habe ich außer Gas keinen Energieträger zur Verfügung. Strom, um die Kamera oder das Handy zu laden, erhalte ich nur während der Fahrt von der Lichtmaschine.…

weiterlesen

Defender-Camper

Innenausbau – Sitzbank Teil 2

Seit letzter Woche ist es möglich im Defender zu sitzen! Die erste Sitzbank in Fahrtrichtung verlaufend wurde fertiggestellt. Na gut, in den Hohlräumen fehlen zwar noch die Schubladen, aber zum Sitzen sind diese allerdings nicht zwingend nötig.  Damit ist das Thema „Sitzen im Defender“ jedoch noch lange nicht abgehakt. Der Grundriss sieht eine L-förmige Sitzfläche vor. Das bedeutet, wir haben…

weiterlesen

Defender-Camper

Das erste Möbel – die Sitzbank

Im letzten Bericht haben wir die Bodenplatte zugeschnitten, geschliffen, lackiert und im Fahrzeug platziert. Die hochstehenden Seitenwände sind mit der Bodenplatte verschraubt. Zusammen bilden sie das erste Modul: „Die Bodenplatte“. Im nächsten Schritt müssen die horizontalen Flächen der Radkästen mit einem tragenden Belag versehen werden. Bevor wir die genauen Maße der Fläche ermitteln können, muss das Blech der Außenwand mit…

weiterlesen

Defender-Camper

Isolierung und Bodenplatte

Ein kurzer Rückblick Ganze 9 Monate wurde der Defender „Sir Henry“ für den Umbau zum Reisemobil vorbereitet. Wir haben ihn entkernt, entrostet, hohlraumversiegelt und mit einem Doppelbatteriesystem ausgestattet. Für die kalte Jahreszeit wurde einen Webasto-Standheizung verbaut. Der Stauraum erweiterte sich durch einen Dachgepäckträger von Upracks, der eine zusätzliche Fläche von 2,80m x 1,40m auf dem Dach generiert. Die Kotflügel wurden…

weiterlesen

Defender-Camper

Rostschutz für die Karosserie

Die Karosserie des Defender ist zum größten Teil aus Aluminium gefertigt. Das Material Aluminium an sich neigt eigentlich nicht zum Rosten. Allerdings ist die Kombination von Aluminium und Stahl eine sehr rostfördernde Kombination. Wenn die beiden Materialien aufeinandertreffen, entsteht oftmals „Kontaktkorrosion“. Ein Beispiel dafür findet ihr in einem meiner ersten Berichte, als ich die Bodenbleche ausgebaut habe. Hier hat die…

weiterlesen