365 Tage endlos-freisein

Die Zeit vergeht so schnell und ich musste wirklich nochmal nachschauen, ob es stimmt, dass ich heute vor einem Jahr am 18.03.2018 den ersten Bericht auf diesem Blog veröffentlicht habe.

HAPPY BIRTHDAY ENDLOS-FREISEIN

Seitdem hat sich wahnsinnig viel getan. Die Berichte für den Blog, der Austausch mit euch Gleichgesinnten und die Arbeit an „Sir Henry“ haben mich und meinen Alltag nachhaltig verändert.

Ich möchte dieses kleine Jubiläum nutzen um mich bei allen Helfern, besonders Philipp, zu bedanken. Für dieses kleine Geburtstags-Spezial möchte ich einen Rückblick in Form einer Übersicht über die bisherigen Veränderungen am Defender geben. Danach gibt es einen kleinen Ausblick auf das, was euch in den kommenden Wochen erwartet. Zu guter Letzt habe ich dann auch noch ein paar Fragen an euch!

Rückblick – was bisher geschah:

Alle Beiträge der letzten 365 Tage im Überblick:

Einbau eines Audiosystems
Alles muss Raus!
Entrosten, Lackieren und Abdichten
Unterboden: Entrosten und Konservieren
Elektronik Teil 1 – Doppelbatteriesystem
Fenstereinbau – Es werde Aussicht!
Standheizung einbauen – Nie mehr frieren!
Innenausbau – Ideen, Skizzen und Ernüchterung
Upracks Dachträger – Defender 110 HT
Rostschutz für die Karosserie
Isolierung und Bodenplatte
Das erste Möbel – die Sitzbank
Innenausbau – Sitzbank Teil 2
Solaranlage – endlich autark
Airlineschienen – Defender 110 HT
Innenausbau – der finale Entwurf
Dachhimmel – Isolieren und Verkleiden
Seitenwand und Stauraum

Ausblick – was kommt in den nächsten Wochen?

Ganz aktuell arbeite ich am Bericht für die Verkleidung der Hecktür mit einem integrierten Klapptisch. Der Bau des Moduls war sehr nervenaufreibend. Die Bearbeitung der Hecktür hat sichtliche Spuren hinterlassen, leider nicht nur im Material.

Vor knapp zwei Wochen habe ich die erste Schublade meines Lebens gebaut, auch darüber werde ich ausführlich berichten.

Einige Bauteile für die Küchenzeile mit Hochschrank sind ebenfalls schon gefertigt und warten darauf verbaut zu werden. Ich kann vorweg nehmen, dass dieses Möbelstück alles andere als einfach ist und die Umsetzung wirklich spannend wird. In diesem Zug werden wir auch die Elektronik zu den Verbrauchern und den Landstromanschluss verbauen.

Ein weiteres Highlight wird das „Multifunktionsbrett“, welches den Fußraum zwischen Sitzbank und Küche schließen soll. Die Bezeichnung Multifunktionsbrett haben wir gewählt, da dieses Bauteil noch zwei weitere Aufgaben übernehmen wird. Welche das sind, werde ich allerdings heute noch nicht verraten.

Die anderen Bauteile liegen bisher nur als Skizzen bei mir in der Schreibtischschublade und ich würde sie eher als „Experimente“ bezeichnen. Da wären zum Beispiel individuelle Lösungen für eine Heckleiter, Kanisterhalterungen und einen Campingtisch. Ob diese Skizzen jemals in der Praxis funktionieren, wissen wir beim jetzigen Stand auch noch nicht. Das bedeutet, ihr seid praktisch „live“ dabei, wie wir aus einer kleinen Idee entweder ein funktionierendes Produkt entwickeln oder krachend scheitern werden.

Um das Thema Ausblick abzurunden, darf natürlich die geplante Dachterrasse nicht fehlen. Wie ihr seht, haben wir auch nach einem Jahr noch lange nicht die Nase voll und den Kopf noch voller Ideen. Langsam aber sicher freue ich mich auch aufs Reisen, der eigentliche Grund, warum ich dieses Projekt vor einem Jahr gestartet habe.

Was würde euch interessieren?

Zum Schluss dieses kleinen „Geburtstags-Spezials“ habe ich einige Fragen an euch. Ich bekomme viel Feedback, besonders über die sozialen Netzwerke. Darüber freue ich mich sehr. Dabei merke ich, dass euch ganz unterschiedliche Themen bewegen. Der eine möchte mehr über den Ausbau und über Materialien wissen, der andere interessiert sich mehr für das Reisen und der Dritte stellt eher persönliche Fragen zum Lebensstil.

Ich möchte den Blog „endlos-freisein“ weiterentwickeln und eure Meinung ist mir dabei sehr wichtig. Ich freue mich auf eure Anregungen und euer Feedback.

Als kleinen Leitfaden habe ich drei Fragen an dich formuliert, du kannst natürlich auch unabhängig dieser Fragen eine Rückmeldung geben.  

1. Welche Themen würden dich auf „endlos-freisein.com“ noch interessieren?

2. Würdest du „endlos-freisein“ auch auf anderen Medien (z.B. YouTube) verfolgen?

3. Welche Reiseziele würdest du mit „Defender-Sir Henry“ in Angriff nehmen?

 

6 thoughts on “365 Tage endlos-freisein

  1. Respekt für all die Zeit und Nerven, die du in dieses tolle Projekt steckst!
    Zu den Fragen:
    1. Aktuelle Reiseplanung 🙂
    2.Würde mich freuen, auch ein paar Videos auf youtube von den Fortschritten zu sehen!
    3. Über Tarifa (dann gehen wir eine Runde Surfen!) nach Marokko düsen

    Liebe Grüße,
    Tamara

    1. Hi Tamara,

      vielen Dank für dein Feedback. Aktuell habe ich leider noch garkeine genaue Reiseplanung aber dein Vorschlag über Tarifa nach Marokko zu fahren und ne Runde Surfen zu gehen klingt super und ich verspreche dir wenn ich in der Gegend bin, komm ich vorbei 🙂 Ich freue mich über jeden neuen Bericht auf deinem Blog. Wer ihn nicht kennt unbedingt mal bei –> Photoventure.net vorbeischauen.
      Ich glaube das ich während dem Ausbau nicht mehr mit YouTube anfangen werde aber eventuell wenn er fertig ist eine Roomtour drehen werde.

  2. Hey … Wow schon ein Jahr ist es her. Sauu cool!!! Freu mich immer über jeden neuen Beitrag von dir und freu mich schon Mega auf das Endresultat. Weiter so!!!!
    Ich würde Südfrankreich als Reiseziel nehmen und mit dem defender schön an den Küsten entlang fahren 🙂

    1. Hey Vincenso,

      vielen Dank für dein Feedback. Die Mittelmeerküste ist schon sehr schön, leider wurde mir dort vor knapp einem Jahr das Auto aufgebrochen.
      Trotzdem ist die Landschaft dort sehr schön und ich komme sicher in naher Zukunft wiedermal dort vorbei.

      Gruß Nick
      endlos-freisein

  3. Ich verfolge „Sir Henry“ zwar erst seit ein paar Wochen, aber ich bin schon jetzt völlig baff :O

    Zu den Fragen….

    1. mich würde auch interessieren, welche Reiseziele Dir im Kopf rumschwirren. Ich kann mir
    schwer vorstellen, dass ein kurzer Wochenendtrip an den Bodensee letztlich der Auslöser war, um so ein Projekt anzugehen. Also wird da sicherlich mehr dahinter stecken ? 😉

    2. YouTube fände ich persönlich cool,
    die Umsetzung würde vermutlich Unmengen an Zeit in Anspruch nehmen. Ich persönlich denke, dass die Plattform YouTube sich gut für deine anstehenden Reisen dient. Auch dort kannst du, wahrscheinlich vor atemberaubender Kulisse, die Resultate Eurer Arbeit vorstellen.

    3. Hätte ich so ein Traumschiff in meinem Fuhrpark, würde ich ab in den Norden, Norwegen – Lofoten, Nordkap – fahren. Und in Schweden ginge es dann über Stock und Stein, ganz legal, durch gefühlt nie endende Wälder – sicherlich ein geeignetes Terrain für den Defender.

    Aber ich bin gespannt, wo sich „Sir Henry“ für uns so alles ablichten lassen wird ;P

    Liebe Grüße

    1. Hi Jonas,

      vielen Dank für dein Feedback.

      Ganz definitive Reiseziele habe ich noch nicht aber mich würde der Osten Europas, eine Ostsee Umrundung und vor allem der Norden interessieren. Den Norden hast du ja auch als dein „Traumziel“ beschrieben und da geht es mir genau wie dir. Der Auslöser des Projekts waren vermutlich Wege die mit meinem Kangoo nicht mehr fahrbar waren, ich aber gerne fahren würde 🙂

      Mit YouTube sehe ich das ähnlich wie du, ich denke bei der Arbeit immer zu Filmen ist nochmal eine ordentliche Zusatzbelastung. Beim Reisen sind Videos natürlich nochmal schöner als Fotos. Ich kann mir eine Roomtour auf YouTube von Sir Henry ganz gut vorstellen. Vielleicht treffen wir uns irgendwann mal im hohen Norden? 😉

      Gruß Nick
      endlos-freisein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.